Über zuckerlundzynismen

Life is like a box of chocolate. Eventually, it expires.

Final Fantasy XV

  • Plattform: PlayStation 4
  • Release: 29.11.2016 (JP, US, EU)

I ask not that you guide my wayward son. Just stay by his side

Zu PS3 Zeiten war bei SquareEnix echt der Wurm drin was das zeitige Release ihrer hochprofilierten Ankündigungen anging. Das früh vage für die Plattform angedeutete „Kingdom Hearts III“ beispielsweise wurde dann doch erst hochoffiziell in 2013 angekündigt, ist mittlerweile auf die PS4 gerutscht, und mit Stand Mitte 2018 immer noch nicht erschienen. Das 2009 vorgestellte „Final Fantasy XIV“ erblickte tatsächlich wie geplant Ende 2010 das Licht der Welt, und war eine absolut unfertige Fehlgeburt, die über die nächsten 3 Jahre erst Mal zu „A Realm Reborn“ in ein anständiges Produkt gewandelt werden musste. Und „Final Fantasy XIII“?

Das wurde 2006 direkt als Drei-Spiele-Großprojekt in der „Fabula Nova Crystallis“ anberaumt. „Final Fantasy XIII“ kam drei Jahre später raus, viel Kritik ob seiner Linearität einsteckend. Besserung für „Agito XIII“ und „Versus XIII“ wurde geschworen. Ersteres kam erst 2011 als „Final Fantasy Type-0“ auf die PSP, während „Versus XIII“ nach Teamwechseln ebenfalls umbenannt sogar nach 2017 und auf die PS4 wanderte: Jetzt als nächster Hauptteil „Final Fantasy XV“. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter .

Haunting Ground

  • Plattform: PlayStation 2
  • Release: 21.04.05 (J), 10.05.05 (US), 29.04.05 (EU)

Clock Tower 3 war eines jener Spiele, die einem Geschäftsjahr von Capcom einen ordentlichen Dämpfer verpassten, weil sie sich unter den Erwartungen verkauften. Doch dies lies die Firma zunächst nicht komplett die Hoffnung in das Spielprinzip begraben, allerdings den Titel der Serie. Und so kam der geistige Nachfolger in Japan als Demento und im Westen als Haunting Ground auf die PS2. Weiterlesen

Digital Devil Saga 2

  • Plattform: PlayStation 2
  • Release: 27.01.05 (J), 11.10.05 (US), 02.03.07 (EU)

Nach einer Wartezeit von ca. 6 Monaten, bzw. ungefähre einem mehr hier in Europa, war es also soweit, und Spieler von Digital Devil Saga konnten im Nachfolger endlich die Antworten auf alle ihre Fragen erspielen. Was hat es mit dem Schrottplatz und Nirwana auf sich? Wer waren wir früher? Warum ist Sera so wichtig? Wieso kann uns keiner leiden? Wer ist Angel? Und was hat es mit der mysteriösen schwarzen Katze auf sich, die nichts tut, aber alles beobachtet? Koreaner hatten es übrigens sogar etwas besser, die beiden Spiele sind dort nämlich direkt zusammen herausgekommen, keine Wartezeit nötig. Weiterlesen

Nanashi no Game: Me

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 27.08.2009 (J)

In Japan gab es eine Weile einen Boom an Casual Horror, der ähnlich den westlichen Indie Horror Games der Zeit wenig spielerisch offerierte, sondern eher simpel und kurz geraten leichte Gänsehautstimmung versprach, in dem der Spieler von Jump Scares malträtiert oder von einem blassen Antagonisten einen Gang entlang gejagt wurde. Darunter fiel auch Nanashi no Game von Square Enix auf dem DS, dem mit Nanashi no Game: Me sogar ein Sequel spendiert wurde. Weiterlesen

Corpse Party

  • Plattform: PlayStaion Portable
  • Release: 12.08.10 (J), 22.11.11 (US), 14.12.11 (EU)

Bei Corpse Party handelt es sich um eine richtige kleine, japanische Indie-Erfolgsgeschichte. Zu Zeiten des RPG Maker hat jeder Zweite sein eigenes Fanspiel gemacht, der Großteil davon war wenig überraschend absoluter Dreck, doch ein paar Underground-Hits kamen da gerade in Japan zum Vorschein, kurioserweise so gut wie nie welche, die das Programm auch zum Erstellen eines RPGs nutzten. Corpse Party wurde darauf folgend in hübscherer Optik und wesentlich vergrößert und verändert zunächst auf dem PC neu aufgelegt, jene Version bildete letztendlich die Grundlage für die vielen Ports und Sequels, darunter eben auch der hiesige für die PSP. Weiterlesen

Legacy of Kain: Blood Omen 2

  • Plattform: PC
  • Release: 25.03.2002 (US), 05.04.02 (EU)

Durch Blood Omen begonnen und Soul Reaver zu neuem Ruhm gebracht, hatte man mit Legacy of Kain eine neue Hit-Franchise an der Hand. Was natürlich bedeutet, dass jener neue Ruhm schnell gemolken werden muss, solange er noch anhält. Beispielsweise in dem gleich zwei Teams aufgestellt werden, eines welches die Geschichte um Raziel in den Soul Reavern weiterspinnt, während die andere sich dem ursprünglichen Character Kain in den Blood Omens annimmt. Weiterlesen

Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs

  • Plattform: PlayStation 2
  • Release: 27.11.04 (J), 15.11.05 (US), 13.04.06 (EU)

Nach fünf Teilen von Chunsoft und zwei weiteren von Hearbeat ging SquareEnix für den achten Eintrag ihres RPG-Urgesteins was die Programmierarbeit angeht zu Level 5, die sich bisher hauptsächlich einen Namen durch die Dark Clouds auf der PS2 gemacht hatten. Daraus entstand der Teil, der das hässliche Entlein endlich mal grafisch in die Moderne katapultierte, ansonsten allerdings auf den ersten Blick nicht allzu viel Besonderheiten zu bieten scheint. Immerhin brachte das weltweite Release zum ersten Mal den Originalnamen nach Nordamerika und den ersten Hauptteil für Europa mit sich. Und das sogar mit Verbesserungen zum japanischen Original. Weiterlesen