Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs

  • Plattform: PlayStation 2
  • Release: 27.11.04 (J), 15.11.05 (US), 13.04.06 (EU)

Nach fünf Teilen von Chunsoft und zwei weiteren von Hearbeat ging SquareEnix für den achten Eintrag ihres RPG-Urgesteins was die Programmierarbeit angeht zu Level 5, die sich bisher hauptsächlich einen Namen durch die Dark Clouds auf der PS2 gemacht hatten. Daraus entstand der Teil, der das hässliche Entlein endlich mal grafisch in die Moderne katapultierte, ansonsten allerdings auf den ersten Blick nicht allzu viel Besonderheiten zu bieten scheint. Immerhin brachte das weltweite Release zum ersten Mal den Originalnamen nach Nordamerika und den ersten Hauptteil für Europa mit sich. Und das sogar mit Verbesserungen zum japanischen Original. Weiterlesen

Advertisements

Dragon Quest Monsters: Caravan Heart

  • Plattform: GameBoy Advance
  • Release: 29.03.2003 (Japan)

Nach zwei Dragon Quest Monsters auf dem GameBoy Color sprang die Serie auf den GameBoy Advance für den nur Japanern vorbehaltenen nicht-nummerierten Teil Dragon Quest Monsters: Caravan Heart. Denn der 2003er-Eintrag in die Spinoff-Reihe sollte so einige Veränderungen parat halten. Weiterlesen

Dragon Quest Monsters 2: Cobi’s Journey

  • Plattform: GameBoy Color
  • Release: 09.03.01 (J), 15.09.01 (US)

Während wir in Europa nach dem ersten Teil des Monsters-Spinoffs, und unserem ersten Dragon Quest überhaupt, bis Joker, dem vierten Teil der Subserie, warten mussten, um das nächste in den Händen zu halten, folgte in Japan und Nordamerika noch auf dem gleichen Handheld ein Nachfolger. Beziehungsweise zwei, nahm man sich doch ein Beispiel an den Pokemon-Editionen und brachte mit Cobi’s Journey und Tara’s Adventure zwei nur leicht unterschiedliche Versionen des gleichen Spieles auf den Markt.
Weiterlesen

Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 28.01.10 (J), 14.02.11 (US), 20.05.11 (EU)

Es brauchte seine Zeit, bis der sechste Teil der Dragon Quests auch bei uns erschien. In Japan ein spätes SNES-Release, kam es wie sein Vorgänger nie offiziell in den Westen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Zenithia-Teilen wurde es erst spät für den DS zum ersten Mal neu aufgelegt. Und während die Remakes der beiden Trilogie-Vorgänger ziemlich zügig auch nach Europa kamen, lies sich der sechste Teil ordentlich Zeit damit. Aber gekommen ist es letztendlich dann doch.
Weiterlesen

Dragon Quest III

  • Plattform: GameBoy Color
  • Release: 08.12.00 (J), 16.07.2001 (US)

Dragon Quest war ein Überraschungshit und so war es wenig verwunderlich, dass ein Jahr später ein Nachfolger sowie die Ursprünge anderer JRPGs auf Konsole wie Final Fantasy, Phantasy Star oder Megami Tensei erschienen. Zur damaligen Zeit waren Spiele recht schnell produziert und somit erneut ein Jahr darauf auch der dritte Teil am Start, das erste Dragon Quest, welches sich über 3 Millionen mal in Japan verkaufte und bis heute sehr weit oben in den Verkaufscharts der Serie steht. Als Abschluss der Loto-Trilogie folgte es zudem den ersten beiden Teilen bisher immer was Remakes angeht, zuerst aufs SNES, dann den GBC und zuletzt alle drei in der Anniversary Collection für die Wii.
Weiterlesen

Dragon Quest I&II

  • Plattform: GameBoy Color
  • Release: 23.09.99 (J), 27.09.2000 (US)

1986 war es so weit, von westlichen Computerrollenspielen inspiriert brachte Yuji Horii das Konzept stark vereinfacht auf Nintendos erste Konsole. Das JRPG war geboren, auch wenn es durchaus vorher schon japanische RPGs auf dem PC gab wie Hydlide oder Dragon Slayer, Dragon Quest brachte dem Genre bis heute ungebrochene Beliebtheit ein, eben weil es das erste auf einer Konsole war. Bereits das Jahr darauf folgte natürlich ein Sequel und da beide mittlerweile etwas kurz und simpel sind, wurden sie für Remakes auf SNES und GBC zusammen gesteckt. Das aktuelle Wii-Release zum Jubiläum packt sogar noch den dritten Teil dazu.
Weiterlesen

Dragon Quest Monsters: Joker 2

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 28.04.10 (J), 19.09.11 (US), 07.10.11 (EU)

Dass es ein weiteres Monsters geben würde, war irgendwie klar, und das es sich stark am ersten DS-Teil richtet, ist ebenfalls nicht ungewöhnlich. Interessanter ist da schon, dass ein Jahr nach dessen Erscheinen eine aufgebretzelte Professional-Version auf den Markt geworfen wurde – Grundsätzlich heutzutage auch nichts Ungewöhnliches mehr, aber zum ersten Mal bei DQM angewandt. Nicht, dass dies uns im Westen was nutzen würde, denn obwohl die Wartezeit erstaunlich lang war, griff man lieber zur Originalversion, statt die Pro-Version zu nehmen.
Weiterlesen