Corpse Party

  • Plattform: PlayStaion Portable
  • Release: 12.08.10 (J), 22.11.11 (US), 14.12.11 (EU)

Bei Corpse Party handelt es sich um eine richtige kleine, japanische Indie-Erfolgsgeschichte. Zu Zeiten des RPG Maker hat jeder Zweite sein eigenes Fanspiel gemacht, der Großteil davon war wenig überraschend absoluter Dreck, doch ein paar Underground-Hits kamen da gerade in Japan zum Vorschein, kurioserweise so gut wie nie welche, die das Programm auch zum Erstellen eines RPGs nutzten. Corpse Party wurde darauf folgend in hübscherer Optik und wesentlich vergrößert und verändert zunächst auf dem PC neu aufgelegt, jene Version bildete letztendlich die Grundlage für die vielen Ports und Sequels, darunter eben auch der hiesige für die PSP. Weiterlesen

Advertisements

Zero Escape: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 10.12.09 (J), 16.11.10 (US)

Visual Novels mögen in Japan ein ziemlich gutverkauftes Genre sein, ja in allen Abstufungen von Porno zu Kinderbilderbuch den Großteil des PC-Spiele-Outputs darstellen, doch so richtig daran geglaubt, dass jene im Westen eine Zielgruppe haben, hat für lange Zeit niemand. Adventure Games wie die Ace Attorneys oder der Katalog von Cing, die mehr Text denn Rätseln ausmachen, haben wohl das Gegenteil bewiesen, und so kamen auch andere Sachen wie Lux-Pain oder Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors über den Teich.

Weiterlesen